Sozialdienst

  • Leitung
  • Team
  • Infomaterial

Kirsch Beate

Leitung Sozialdienst, Dipl.-Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin

Natascha Blum

Management für Pflege und Gesundheitswesen

  • Telefon 06851 59-1656

Verena Gebhardt

Studentin B.A. Soziale Arbeit

  • Telefon 06851 59-2149

Susanne Jakubik

Dipl.-Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin

  • Telefon 06851 59-2832

Helena Klees

B.A. Sozialwissenschaftlerin

  • Telefon 06851 59-2161

Jan Maldener

B.A. Soziale Arbeit

  • Telefon 06851 59-2264

Rita Rink

Dipl.-Sozialarbeiterin

  • Telefon 06851 59-1658

Sibylle Schäfer

Dipl.-Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin

  • Telefon 06851 59-2829

Coletta Weber-Mühlhausen

AHB-Büro

  • Telefon 06851 59-1659

Sozialdienst

Bei einem Krankenhausaufenthalt werden Patienten aus ihrem gewohnten Leben gerissen und meist unvorbereitet einer neuen und schwierigen Situation ausgesetzt. Der bisherige Alltag kann sich aufgrund der Erkrankung persönlich, beruflich oder gesellschaftlich tiefgehend ändern.

Unsere Aufgabe als Sozialdienst ist es, diese psycho-sozialen Aspekte frühzeitig in die Behandlung zu integrieren. Wir unterstützen Sie bei der Krankheitsverarbeitung und der Schaffung neuer Perspektiven. Dazu gehören z.B.:

  • Medizinische, berufliche sowie soziale Rehabilitation
  • altersrelevante Themen und Fragen zur Pflegebedürftigkeit
  • Aufnahme in voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen
  • Vermittlung an externe Einrichtungen zur weiteren Beratung und Betreuung

Wenden Sie sich direkt an uns oder lassen Sie sich über die Stationsleitung den Kontakt vermitteln.

Patienten- und Entlassmanagement

Sozialdienst

Krankheit betrifft nicht nur Körper, Seele und Geist – oft hat sie für den Patienten auch soziale Auswirkungen. Krankheit kann den Alltag grundlegend verändern. Fragen und Unsicherheiten kommen auf.

Damit Sie nach der Entlassung alle notwendigen pflegerischen und medizinischen Hilfen erhalten, bieten wir ein Entlassmanagement und Unterstützung an. Für gesetzliche versicherte Patienten erfolgt dies entsprechend den Vorgaben des § 39 Abs. 1a Satz 4 des Sozialgesetzbuches V. So unterbreiten wir Ihnen erste Lösungsvorschläge, vermitteln Adressen und stellen einen Erstkontakt zu Ansprechpartnern der verschiedensten Organisationen und Einrichtungen her.

Um die Maßnahmen zügig in die Wege leiten zu können, bitten wir Sie bzw. Ihre Angehörigen, sich möglichst frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes sind gerne für Sie da.

Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler

Am Hirschberg 1a
66606 St. Wendel
Telefon:06851 59 - 01
Telefax:06851 70136
Internet:http://www.marienhaus-st-wendel-ottweiler.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.